Kongressbeiträge und Vorträge Dipl.-Psych. & Sonderpäd. Ingo Jungclaussen (chronologischer Reihenfolge)

  • Jungclaussen, I. (2018). Der Psychodynamik-Leitfaden und die Psychodynamik-Animation- Neue didaktische Wege zur Komplexitätsreduktion und Veranschaulichung psychodynamischen Verstehens. Beitrag auf den Lübecker Psychotherapietagen von 30.9.-4.10. 2018. Infos hier
  • Hauten, L. & Jungclaussen, I. (2018). Kasuistik im Verfahrensdialog (KiV) – Neue didaktische Wege in der integrativen Psychotherapie Ausbildung. Beitrag auf der Fachtagung Psychologiedidaktik und Evaluation (Bundesverband Deutscher Psychologen BDP). Berlin. Samstag, 12.05.2018. Infos hier
  • Jungclaussen, I. (2017). ICF in aller Munde. Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und ihr Beitrag für die Diagnostik und Förderplanung in Pädagogik, Frühförderung und Schule sowie verwandten Feldern. Bundesvereinigung Lebenshilfe. Landesverband Bayern. 26. und 27. Okt. 2017. Infos  hier
  • Jungclaussen, I. (2017). Interaktive Entwicklung eines psychodynamischen Befundes. Mit Hilfe der Psychodynamik-Animation. Workshop auf dem Jubiläumskongress des Städtischen Klinikums Dresden Psychosomatik und Psychotherapie. Dresden. 22.10.2017. Infos hier
  • Jungclaussen, I. & Alonso, N. (2017). Space-Odyssee meets Klassenzimmer“ – Ein interdisziplinärer Workshop zwischen Wissenschaft, Kunst und Medienpädagogik im digitalen Zeitalter. Vortrag und Workshop. Tagung Universität zu Köln, Zentrum für LehrerInnen-Bildung „Diggi 2017- Enter next Level Learning. 28.9.2017. Infos hier
  • Jungclaussen, I. & Hauten, L. (2017). Licht und Schatten: Der neue Bericht an den Gutachter. Was bedeuten die Reformänderungen für die Berichtspraxis? Vortrag für den Verband Psychologischer Psychotherapeuten (VPP) Landesverband Berlin/Brandenburg in Kooperation mit dem BVVP Berlin. Haus der Psychologie, Berlin. 11. Mai 2017.
  • Jungclaussen, I. (2017). Was ist dran an ‚Fack ju Göhte‘? Psychoanalytische Perspektiven auf einen der erfolgreichsten deutschen Kinofilme. Vortrag auf der Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (Sektion Psychoanalytische Pädagogik). 6. April 2017 Universität Luxemburg. Infos hier Eine Publikation dieser Beitrage ist für 2018 in Arbeit. 
  • Jungclaussen, I. (2016). Neue Wege in der Didaktik der Psychoanalyse. Vortrag anlässlich der Tagung der IDPAU am 24.4.2016 in Düsseldorf. Vortrag  hier
  • Jungclaussen, I. (2016). Die ‚Psychodynamik-Animation‘ – Ein mediengestützter Beitrag zur Didaktik der Psychoanalyse. Vortrag anlässlich der Tagung der Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung in Psychologie (AFW) im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) am 6.5.17
  • Jungclaussen, I. (2015). „Einführung in die ICF und Vorstellung ICF-basierter Förderplanung für Menschen mit Behinderung.“ Vortrag & Workshop. Nikolauspflege - Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen in Stuttgart. Juli 2015.
  • Jungclaussen, I. (2014). „Aktuelle Neuerungen im 10. Faber-Haarstrick Kommentar Psychotherapie-Richtlinien.“ Vortrag für Psychotherapeuten. Köln, Alte Feuerwache, pro-bericht Veranstaltung. 5.12.2014
  • Jungclaussen, I. (2013). „Einführung in die ICF-basierte Förderdiagnostik und Förderplanung- Neue Anforderungen und Wege individueller Förderung in Zeiten der Inklusion.“ Vortrag & Workshop. Fachtagung Werkstatt Inklusion. Veranstalter: Verband Sonderpädagogik e.V. und Lernwerkstatt Universität Köln. 7.12.2013.
  • Jungclaussen, I. (2013). „Die Möglichkeiten der ICF in der Koordinierung von fachbereichsübergreifendem Hilfebedarf aus schulpsychologischer Sicht.“ BDP-Vortrag beim schulpsychologischen Dienst NRW/Düsseldorf. 4.3.13.
  • Jungclaussen, I. (2013). „ICF in aller Munde- Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und ihre Möglichkeiten für die Pädagogik und Schulentwicklung in Zeiten der Inklusion.“ Vortrag. Veranstalter: Zentrum für Diagnostik und Förderung. Universität zu Köln. 29.6.13.
  • Jungclaussen, I. (2013). „Die ICF-CY und ihre Möglichkeiten in der schulischen Förderpädagogik“. Veranstalter: Zentrum für Diagnostik und Förderung. Universität zu Köln. 10.7.13
  • Jungclaussen (2013). „ICF in der Schule - ein innovatives Modell in der pädagogisch-psychologischen Diagnostik & Förderung in Zeiten der Inklusion?“ Vortrag & Workshop auf der Tagung „Diversity in Rehabilitation und Schule“. Veranstalter: Psychologische Hochschule Berlin (BDP). 11.6.2013.
  • Jungclaussen, I. (2012). „Aktuelle Neuerungen im 9. Faber-Haarstrick Kommentar Psychotherapie-Richtlinien - Modifizierte tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie jetzt richtlinienkonform bei Posttraumatischer Belastungsstörung“. Vortrag auf dem Emdria-Kongress in Köln auf Einladung. 2.6.2012. Vortrag hier
  • Jungclaussen (2012). „Der Kurzfilm- Ein kreatives Instrument im Coaching, Trainings & Psychotherapie?“ Vortrag auf dem 9. Kongress für Wirtschaftspsychologie. Potsdam. 19.5.2012.


Weitere Infos zu meiner Person: